ANGST-PATIENT IN DER ZAHNARZTPRAXIS?


Angst Patient beim Zahnarzt

Das Thema Angst beim Zahnarzt ist in unserer Gesellschaft anscheinend noch immer tabuisiert und das, obwohl Umfragen zeigen, dass ein Großteil der Bevölkerung unter Angstzuständen leidet. Was wenn die Angst so groß wird, daß man jahrelang nicht zum Zahnarzt geht und erst dann, wenn starke Beschwerden vorherrschen, reagiert oder reagieren muss?

Die Erfahrungen zeigen, dass ein "Wiedereinstieg" in der Regel gar nicht so schlimm ist, wie man es sich vorgestellt hat. Moderne Zahnmedizin ermöglicht heute Behandlungssituationen, die weit abseits von den aufgezeigten Szenarien liegen. Zudem muss die Angst auch richtig benannt werden, denn nicht selten ist es nur Scham, die verhindert, dass dieser Schritt getätigt wird.


1. Der Beratungstermin


In diesem Termin werden alle relevanten Untersuchungen durchgeführt und eine Diagnose ermittelt. Danach werden die Behandlungsoptionen mit Ihnen begesprochen und danach ein Therapieplan erstellt der Ihre Vorlieben einbezieht. Natürlich erläutern wir Ihnen auch alle zu Ihrem Fall passenden Alternativen. Von der chipgesteuerten Anästhesie, welche deutlich schmerzreduziert ist, bis hin zur Narkosebehandlung.

Festzuhalten ist: In der ersten Sitzung wird niemals therapiert! Sie sollten die Information nochmals "überschlafen", dann sind Sie und wir uns sicher, dass die Behandlung, so wie beschrieben, ablaufen kann und wir Sie nicht nur überrascht haben. Auch wenn akute Beschwerden vorliegen. Wir versprechen Ihnen, dass Sie zeitnah einen Termin erhalten. Wenn es sein soll direkt am nächsten Tag.


2. Die Notfallbehandlung


Sollten starke Beschwerden den Motor für Ihr Erscheinen darstellen, werden diese natürlich in der ersten Behandlungssitzung soweit behandelt, daß Sie anschließend wieder klar denken können. Sollten starke Entzündungen vorliegen, werden wir zuerst versuchen, diese über Medikamente einzudämmen, so dass die Behandlung für Sie durchführbar wird. Wir werden und können Ihnen absolute Schmerzfreiheit in diesem Stadium nicht vorhersagen, wir können Sie aber realistisch auf die Schmerzqualität vorbereiten, denn es gibt genügend Schmerzsituationen, die Sie in Ihrem Leben schon gut gemeistert haben ( z.B. das Zwicken mit Fingernägel in die Haut zwischen Daumen und Zweigefinger - dies stellt ein kalkulierbarer Schmerz in Qualität des Einstichs der Spritze dar). Wenn Sie wissen, wie stark und vorallem wie lange Sie den Schmerz ertragen müssen, sinkt die Angst schon allein aus dieser Kalkulierbarkeit.


3. Die systematische Therapie


Danach wird das gesamte Gebiss in ein Stadium versetzt, dass, entsprechende häusliche Pflege und professionelle Betreuung vorrausgesetzt, ein vergleichbarer Zustand nie wieder eintreten wird und Sie somit die Angst vor einer Zahnbehandlung ein für alle Mal vergessen können.

Sind Sie bereit für den nächsten Schritt, dann wartet Dr. Strohkendl bereits auf Sie. Sie sind nur ein Klick von schöneren Zähnen entfernt.

Kontakt

Fon:

0711 / 78 09 100


Post:

Zahnarztpraxis
Dr. Strohkendl MSc. Industriestr. 2 70565 Stuttgart



Email:
hellodoc@dr-strohkendl.de

Facebook Dr. Strohkendl MSc

Öffnungszeiten:

Mo und Mi 11 bis 20 Uhr Di und Do 7 bis 16 Uhr Fr 7 bis 12 Uhr


So erreichen Sie uns:

Unsere Praxis ist zentral gelegen am Bahnhof in Stuttgart Vaihingen, auf Seite des Industriegebietes.

mit dem Flugzeug:


Flughafen Stuttgart (STR), mit S2 oder S3 nach Stuttgart Vaihingen, Bahnhof

mit Bus und Bahn:


vom Stuttgarter Hauptbahnhof mit S1, S2 und S3 sowie mit allen U-Bahnen und Bussen mit Haltestelle Stuttgart Vaihingen Bahnhof.

mit dem Auto:


Adresse für Navigation: Industriestr. 2 70565 Stuttgart, Parkplätze sind in unserer Tiefgarage vorhanden